Tisch (16)

Neues Gewand für Brüsseler Stadtvilla

Man nehme edle Materialien wie Schiefer, Landhausdielen in Eiche, weiße (teils bodentiefe) Sprossenfenster und schwarzen Leinenstoff für die Polstermöbel und komponiere das Interieur einer Villa eines Hôtel Particulier in Brüssel neu. In der Mitte des Wohnzimmers wurde der raumhohe Kamin mit Schiefer verkleidet, mit einer Glasfront versehen, und wirkt wie ein Raumteiler. Als Polstermöbel wurde ein Sofa der Marke Vibieffe gewählt. Der Eichenboden harmoniert perfekt mit dem Holz des großen Esstischs und des Couchtischs, an dem acht bis zehn Personen Platz finden. Durch die Terrassentüren mit Sprossen verbindet sich die sattgrüne Umgebung harmonisch mit dem reduzierten Inneren. Nichts soll ablenken von der Schönheit der Natur und der Eleganz des hier verwendeten Materialkanons. Die Treppe in das obere Stockwerk wurde komplett verändert.

Back to top