Marmor, Douglasie, schwarz,

drei zutaten für ein gutes Design. In diesem Münchner Stadthaus haben wir eine Kücheninsel realisiert, die komplett aus Italienischem Marmor besteht. Der Block ist 3-seitig auf Gehrung verarbeitet und auf der Front Seite ist die Maserung des Steins nur durch die dünnen Schattenfugen zwischen den Schubladen unterbrochen.

Neben der indirekten Bodenbeleuchtung ist das flächenbündige Induktionskochfeld von Gaggenau, das wir mit einer absenkbaren Dunstabzugshaube kombiniert haben, ein echtes Highlight.

 

Trotz der sehr schlichten Formensprache und einer Schrankzeile die nur 3 Meter misst birgt diese Küche einiges an Stauraum. Die Tiefe der Kücheninsel wurde durch Massivholzschubladen mit Sondertiefe ausgenutzt und auch ansonsten haben wir keinen Platz verschwendet.
Durch zusätzliche innenliegende Schubladen und maßangefertigte Unterteilungen wird jeder Zentimeter ausgenutzt und es unterstreicht die Individualität dieser exklusiven Küche.

Einen wundervollen Ausblick auf die Küche hat man vom ovalen Esstisch aus. Die Rundung der Glaspendelleuchten findet sich in der Gestaltung des Tisches wieder. Gefertigt aus massiver Esche mit einem matt-schwarzem finish fügt sich der Tisch harmonisch in das Gesamtbild ein.

Das Beleuchtungskonzept der schwarzen Aufbaustrahler zieht sich durch das ganze Haus und wir mit einzelnen Pendelleuchten und Indirekte Beleuchtung abgerundet. Mit Hilfe der Dimmung kann jeder Raum so immer nach Bedarf ausgeleuchtet werden.

Die Garderobe im Erdgeschoss bietet nicht nur Stauraum, sondern dient auch als Raumteiler und verbirgt eine Tragende Wand. Durch die Douglasie Elemente fügt sich die Garderobe harmonisch in das Gesamtkonzept ein.

 

Back to top