Küche_modern_DeckensegelKüche_modern_Deckensegel

Bauhausstill in oberbayerischer Seeidylle

Von Berlin bis Tel Aviv, von Kopenhagen bis Neu-Delhi – seit 100 Jahren begeistert die Bauhaus-Ästhetik rund um den Globus. In ein Einfamilienhaus hat dieser Stil Einzug gehalten.
Aufgrund des schmalen Grundrisses ist die Kochinsel längs angeordnet. Die Einbauschränke bis zur Decke, komplett in Weiß, wirken wie eine Wand. Ein Deckensegel mit indirekter LED-Beleuchtung und Pendelleuchten erhellt die Küche. Das verbindende Element zwischen Küche und Wohnzimmer ist das reduzierte Weiß, kombiniert mit Nussbaum. Das schwebende Sideboard steht ins Fenster und nimmt wie der Couchtisch die Struktur des Fußbodens auf. Auch in der Garderobe wiederholt sich das Holz aus der Küche, durch die raumhohe Verblendung und ohne Griffe wirkt der Flur sehr zurückhaltend. Der Keller des Hauses wurde wohnlich ausgebaut, das dunkle Parkett erzeugt optisch mehr Tiefe und die Räume wirken großzügiger. Zum einen wurde ein Weinkeller eingebaut – der perfekte Platz für eine stilvolle Verkostung in den eigenen vier Wänden. Die Heizungsrohre werden durch das Gewölbe aus Trockenbau versteckt, und die Front des Weinregals ist aus Spaltholz Eiche. Außerdem wurde für die Frau des Hauses ein Atelier mit einem höhenverstellbaren Tisch eingerichtet und im Erdgeschoss ein Homeoffice. Die reduzierten kubischen Bauhaus-Formen lassen viel Spielraum für Kreativität jeglicher Art.

Back to top